Der Wärmemarkt bietet Eigenheimbesitzern viele Möglichkeiten zu heizen. Wer sich für das Heizen mit Öl entscheidet, kann von einigen Vorteilen profitieren:

  • Niedrige Emissionen: Eine moderne Öl-Brennwertheizung, betrieben mit schwefelarmem/-freiem Heizöl, reduziert Emissionen und sorgt für eine längere Lebensdauer der Heizung. Das schont die Umwelt und die Heizungsanlage – und hält die Wartungskosten niedrig.
  • Effiziente Technik: Mit moderner Öl-Brennwerttechnik steht eine ausgereifte Technologie zur Verfügung, die mit Wirkungsgraden von fast 100 Prozent eine nahezu optimale Brennstoffausnutzung ermöglicht. Heizöl kann zudem mit vielen Technologien, z. B. Solarthermie, kombiniert oder als Brennstoff in der Kraft-Wärme-Kopplung eingesetzt werden.
  • Versorgungssicherheit: Erdöl steht in großen Mengen zur Verfügung. Dank ausgefeilter Technik werden zudem immer wieder neue Erdölreserven entdeckt und wirtschaftlich förderbar.
  • Unabhängigkeit: Ölheizungsbesitzer haben die Freiheit, Liefermenge, -termine und Lieferanten selbst zu bestimmen und können somit die eigene Wärmekostenrechnung ein Stück weit mit beeinflussen.

Heizöltank als Energiespeicher

Nicht allen Heizölnutzern ist bekannt, dass der Heizöltank unter wirtschaftlichen und technischen Gesichtspunkten einer der derzeit besten Energiespeicher ist.

Der Heizöltank im Vergleich

Dass der Tank so hervorragend als Speicher funktioniert, liegt nicht zuletzt am hohen Energiegehalt des Heizöls:

Speichermedium Kapazität Energieverlust
1.000-Liter Warmwasserspeicher
(Wärmespeicher)
90 kWh täglich
5 % Energieverlust
1.000-Liter-Lithium-Ionen-Batterie
(Stromspeicher)
400 kWh monatlich
1 % Energieverlust
1.000-Liter-Heizöltank
(Chemischer Speicher)
10.680 kWh jährlich unter
0,1 % Energieverlust

Informationen zur Tabelle:

Noch nach Jahrzehnten ist der Heizöltank bei guter Pflege voll gebrauchsfähig, kann aber Energie fast ohne Verluste binden. Pro gespeicherter Kilowattstunde müssen daher in unserem Beispiel auch nur ca. 0,09 € investiert werden; bei der Batterie sind es ungefähr 176 €, beim Wassertank gut 11 €.
Quelle: IWO
Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite www.zukunftsheizen.de.
 

Richtiges Heizöl

Qualitätsmerkmale von Premium-Heizöl sind unter anderem eine lange Haltbarkeit, ein guter Korrosionsschutz, das Verhindern von Ablagerungen, ein niedriger Schwefelgehalt und eine geringere Geruchsbildung während des Tankvorgangs. Ein hochwertiger Brennstoff wie Shell Heizöl Eco kann die elementaren Bestandteile einer Heizung wie die Brennerdüse oder den Ölfilter besser sauber halten. Die Vorteile: weniger Störungen, weniger Wartungen, weniger Verbrauch und mehr Effizienz.

Hybridsysteme

Heizöl kann sowohl ökonomisch als auch ökologisch vorteilhaft mit vielen neuartigen Heizungstechnologien verbunden werden. Das macht bei einer Modernisierung der Heizung den meist ohnehin unwirtschaftlichen Wechsel auf andere Energieträger unnötig.

Häufig wird eine Kombination aus Öl-Brennwertheizung und Solarthermie genutzt. Aber auch die Einbindung eines Kaminofens in das Heizungssystem ist beliebt. Elektrische Heizkomponenten wie Heizstäbe und Wärmepumpen können ebenfalls als  Bestandteile eines Hybridsystems genutzt werden – zu empfehlen momentan nur bei zusätzlicher Nutzung einer Photovoltaik-Anlage.

Mehr im Bereich Shell Heizöl