17.November 2016

Mehr als jeder vierte Haushalt besitzt eine Ölheizung

Damit heizen rund 20 Millionen Deutsche mit Öl. Vor allem in den ländlicheren Gegenden ist Öl der Energie- und Wärmeträger, der flächendeckend Verfügbar, bezahlbar ist und der die Wärmeversorgung sicherstellt.

50 % weniger Verbrauch in den letzten 20 Jahren

Dank modernerer Technik ist der Ölverbrauch in Deutschland in den letzten 20 Jahren um die Hälfte gesunken – bei annähernd konstanter Anzahl an Ölheizungen.

Ein gefragter Energiemix: Heizöl plus erneuerbare Energien

Öl-Hybridheizungsanlagen der neusten Generation können unterschiedliche Energiequellen vereinen. Als Grundlage dient weiterhin Öl, somit ist die Versorgung auch dann gewährleistet, wenn die regenerativen Energien nicht verfügbar sind.

Stromüberschüsse nutzen

Zukünftige Öl-Hybridheizungen werden mit einer „Power-to-Heat“-Funktion ausgestattet, die es dann ermöglichen wird, überschüssige Strommengen, die bislang nicht genutzt werden konnten, auch für das Heizen nutzbar zu machen.

Die Ölvorräte sind gesichert

Die Menge an wirtschaftlich förderbarem Rohöl war noch nie so hoch wie heute. Es werden immer öfter neue Lagerstätten entdeckt und durch die stetige Entwicklung von neuen Fördertechnologien gelingt es auch, die vorhandenen Förderstätten immer effizienter auszuschöpfen.

Mehr im Bereich Heizöl-News

Sparen durch die Heizungssanierung

Viele Hausbesitzer schmeißen täglich Geld zum Fenster raus – weil sie die Sparpotenziale moderner Heiztechnik nicht nutzen. Hier finden Sie Informationen zu den Modernisierungsmaßnahmen.