21. März 2016

Ein Heizöltank eignet sich immer optimal als sicherer Energievorratsspeicher. Momentan ist dieser Vorteil des Heizöltanks besonders präsent. Der Grund: die weiterhin niedrigen Brennstoffpreise. Bundesweit lag der Heizölpreis im Herbst 2015 durchschnittlich fast 30 Prozent unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Und auch den Preisvergleich mit Erdgas gewinnt das Heizöl deutlich.

Anders gesagt: Wer sich jetzt einen Heizölvorrat für die anstehende Heizsaison zulegt, kann einige hundert Euro sparen. Nach Erhebungen der Fachzeitschrift „Brennstoffspiegel“ lag der bundesweite Verbraucherpreis für 100 Liter bei einer Abnahmemenge von 3.000 Litern im September 2015 im Schnitt bei 56,26 Euro. Eine entsprechende Energiemenge Erdgas ist gut 20 Prozent teurer. Und der Heizölpreis ist seitdem noch gesunken. Ende Februar 2016 wurden durchschnittlich unter 40,00 Euro für 100 Liter aufgerufen.

Hauseigentümer mit eigener Ölheizung sollten sich in Zeiten niedriger Preise gezielt einen sicheren Energievorrat anlegen. Gebäude mit niedrigem Energiebedarf können ebenfalls von einer Ölheizung deutlich profitieren, da weder Grundgebühren anfallen noch ein teures Leitungsnetz bezahlt werden muss. Im Zusammenspiel mit einer effizienten Brennwerttechnik, erneuerbaren Energien wie Sonnenkraft sowie einer verbesserten Gebäudedämmung entfalten diese Vorzüge eine besonders starke Wirkung.

Quelle: www.zukunftsheizen.de

Mehr im Bereich Heizöl-News