Jetzt alle Einstellungen und Komponenten prüfen lassen.

Draußen Minusgrade, drinnen wohlig warme Räume und heißes Wasser: In der kalten Jahreszeit ist nichts wichtiger als eine zuverlässig funktionierende Heizungsanlage. Besitzer einer Öl-Heizung sollten deshalb bereits im Herbst die Heizungsanlage überprüfen lassen. Schließlich arbeitet die Anlage über viele Jahre im Haus beinahe unbemerkt im Hintergrund. Damit Sie auch weiterhin möglichst effektiv und umweltschonend funktioniert, kommt ein Fachbetrieb ins Haus und checkt alle Komponenten und Einstellungen der Anlage. 

Heizkessel reinigen

Ganz entscheidend ist es, gegebenenfalls den Heizkessel zu reinigen: Wenn die Flächen des Wärmeaustauschers verschmutzt sind, geht Energie bei der Übertragung der Wärme auf das Heizungswasser verloren. Die nicht optimale Verbrennung macht das Heizen insgesamt weniger effektiv und damit auch teurer. Aber auch mehr Emissionen können entstehen. Der Fachbetrieb checkt bei der Wartung der Heizungsanlage im Herbst auch die Einstellung des Brenners. Nur wenn diese optimal ist, kann die Anlage so effizient und emissionsarm wie möglich arbeiten. 

Druck- und Heizkörper-Check

Über den Check der Heizungsanlage hinaus wird auch der Wasserdruck im Heizkreislauf überprüft. Falls Ihre Räume trotz gleicher Einstellungen ungleichmäßig warm werden oder Geräusche zu hören sind, ist möglicherweise ein hydraulischer Abgleich notwendig. Auch die einzelnen Heizkörper sollten gecheckt und im Bedarfsfall entlüftet werden. Defekte Heizkörperventile können dabei ebenfalls erneuert werden. 

Reichen Ihre Heizöl-Vorräte aus?

Im Winter kann wegen der sinkenden Temperaturen die Nachfrage nach Heizöl ansteigen. Dabei kann es vorkommen, dass sich auch die Heizölpreise erhöhen. Es ist daher sinnvoll bereits im Herbst zu prüfen, ob der Vorrat im eigenen Öltank noch für den Winter ausreicht. 

Erneuerung lohnt sich bei älteren Heizanlagen

Heizungsanlagen, die älter als 20 Jahre sind, verbrauchen in der Regel zu viel Energie. Wer bereits eine Ölheizung besitzt, kann diese relativ kostengünstig mit einem effizienten Öl-Brennwert-Gerät modernisieren. Die Modernisierung spart bis zu 30% Brennstoff ein und für den Umbau gibt es staatliche Förderung. Wichtig: Die Fördermittel müssen vor dem Beginn der Modernisierung beantragt werden. 

in diesem seitenbereich

Gratis vom FördermittelService profitieren

Wer jetzt eine neue Öl-Brennwertheizung anschafft, kann sich bequem mehr als 1.000 Euro Fördermittel sichern – mithilfe des Gratis-FördermittelService.

Wichtiges Wissen rund um die Heizung

Heizkosten sparen kann man auch mit herkömmlichen Konvektionsheizungen. Moderne Flächenheizungen sind allerdings praktischer, nachhaltiger und auf Dauer auch günstiger.

weitere themen

Für Sie vor Ort

Jeden Tag sind sie deutschlandweit auf Achse. Sie rollen in jeden Winkel der Nation, damit Sie es warm haben und sich wohlfühlen können: die Shell Tankwagenfahrer unserer Shell Markenpartner.

Shell Heizöl für Geschäftskunden

Unsere Shell Markenpartner sind auf die Belieferung von Industriebetrieben, öffentlichen Einrichtungen, Handwerksbetrieben und vielen weiteren Branchen eingerichtet. Profitieren Sie von vielen individuellen Service-Leistungen.

Shell Heizöl-Produkte

Die innovativen Shell Heizöle bieten für jeden Bedarf die passende Lösung. Bewusst heizen und Kosten senken mit Shell.Sparsam. Sauber. Sicher.