Frau schaut zu Smart Home Bildschirmoberfläche an der Wand

Energiesparen im Smart Home

Viele Heizsysteme lassen sich mit dem Internet verbinden und so in eine digitale, energiesparende Smart Home-Heizung verwandeln. Der erste Schritt in die digitale Zukunft besteht im Austausch konventioneller gegen smarte, sprich elektronische Thermostate.

Drehen Sie noch selbst an der Heizung?

Wenn wir es warm im Haus haben wollen, drehen wir die Heizung auf, genauer gesagt: Wir drehen an den Thermostaten. Diese regulieren den Heizwasserdurchfluss am Heizkörper, um einen Raum mit mehr oder weniger Wärme zu versorgen.

Hand dreht manuell am Temperaturregler an der Heizung

Manuell

Manuelle Temperaturregelung

Konventionelle Thermostate werden manuell bedient. Auf einer Skala von 0 bis 5 steht die 3 für eine Temperatur um die 20 Grad Celsius. Mit einem Dreh wird die gewünschte Temperatur eingestellt.

Frau dreht an digitaler Temperaturanzeige

Elektronisch

Elektronische Temperaturregelung

Bei einem elektronischen Thermostat entfällt die manuelle Temperaturregelung. Die Thermostate werden nach Uhrzeit programmiert und regeln verschiedene Temperaturen automatisch.

Finger tippt auf Smart Home Bildoberfläche auf dem Smartphone

Smart Home

Im Handumdrehen zur Smart Home-Heizung

Sie können fast jeden Heizkörper mit einem elektronischen Thermostat nachrüsten. Dafür brauchen Sie keinen Installateur. Die Einbindung der Thermostate in eine Steuer-App ist nicht schwer. Selbst die Steuerung der Raumtemperatur per Sprachbefehl (beispielsweise über Alexa oder Siri) wird möglich.

Verbinden Sie nun die elektronischen Thermostate durch eine Internet-Schnittstelle mit dem Heizkessel bzw. dem Wärmeerzeuger: Schon haben Sie eine Smart Home-Heizung.

Smart Heizen geht so

Vogelperspektive Frau schaut auf Tablet Bildschirmoberfläche mit Smart Home

Über die Steuer-App regeln Sie Heizzeiten, Raumtemperaturen oder die Vorlauftemperatur mit Smartphone oder Tablet bequem vom Sofa oder von unterwegs.

Frau, Mann und Hund liegend auf dem Sofa

Manuelle Heizkörper-Einstellungen oder der Gang in den Heizungskeller sind nicht mehr notwendig.

Frau, sitzt auf dem Sofa, schenkt Tee in eine Tasse ein,

Im kalten Herbst- und Winterhalbjahr regelt das Smart Home-System die Heizung im ganzen Haus automatisch herunter, wenn die Sonne zur Erwärmung der Räume beiträgt.

Altbau Gebäude von außen

Die Smart Home-Heizung im Altbau

Wie groß die Einsparpotenziale beim smarten Heizen sind, hängt vom Zustand des Gebäudes ab. Mehr sparen können Sie tatsächlich, wenn Sie in einem unsanierten Altbau leben. Da ungedämmte Häuser im Winter viel Energie über Fenster und Fassaden verlieren, führen die im Mittel niedrigeren Raumtemperaturen und kürzeren Heizzeiten sofort zu einem geringeren Energieverbrauch.

Euro-Geldscheine und gestapelte Münzen

Smartes Heizen wird gefördert

Aktuell werden bis zu 20 % der förderfähigen Kosten für Anlagentechnik, konkret: den Ausbau zum „Efficiency Smart Home“, im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude, BEG, durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, BAFA, bezuschusst. Daneben besteht die Möglichkeit eines Kredits mit Tilgungszuschuss bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau, KfW.

Drei Tipps zur optimalen Förderung

  • Förderungs- oder Kreditsumme werden um 5 % erhöht, wenn es sich um eine Maßnahme handelt, die in einem individuellen Sanierungsfahrplan, iSFP, aufgeführt wird.

  • Achten Sie darauf, den Förderantrag vor Beginn der Installationsarbeiten einzureichen. Als Vorhabensbeginn gilt der Vertragsschluss mit dem Fachunternehmen.

  • Außerdem können Sie als Besitzer von Wohneigentum die Handwerkerkosten in Ihrer Einkommensteuererklärung geltend machen. Eigentumswohnung oder Haus müssen aber selbst genutzt sein.

Vogelperspektive: Mann sitz mit Laptop auf dem Schoß auf einem gelben Sofa

Fragen?

Sie möchten mehr über Energiesparen erfahren? Ihr Shell Markenpartner ist für Sie da!

Weitere Themen

OikFox App macht Heizöltanks smart

Der OilFox misst den Ölstand, die App meldet niedrige Füllstände per Push-Nachricht und erlaubt die Heizölbestellung mit einem Klick. Komfortabler geht’s nicht.

Shell Markenpartner in Ihrer Nähe

Sie haben Fragen rund um das Thema Heizöl, Heizungsmodernisierung und Einbindung erneuerbarer Energien? Ihr Shell Markenpartner vor Ort ist für Sie da.

Geschäftskunden

Shell bietet Unternehmen für alle Heizöl-Anwendungen die passende Lösung – vom effizienten Shell Heizöl Eco bis hin zum innovativen Shell GTL Fuel Heating aus Erdgas.